Werte finden und leben // Warum ich dieses Jahr mein persönliches Werteprojekt gestartet habe

Vorlage für dein eigenes Werteprojekt

Vor einigen Monaten ist mir bewusst geworden, dass ich mein Leben verändern möchte.
Nicht, weil es schrecklich ist; nicht, weil ich dauerhaft unglücklich bin; und auch nicht, weil ich es unbedingt müsste – Nein. Mein größtes Problem war immer, dass ich nie wusste was ich wirklich will. Wie soll mein Leben aussehen? Was macht mich wirklich glücklich? Auf was in meinem Leben möchte ich mal stolz zurückblicken können? Brauche ich sowas wie einen persönlichen Lebenssinn? In meinem Kopf war immer ein riesen großes Fragezeichen.

„Ich ändere jetzt was.“  Als ich diesen Satz gesagt habe, hatte ich zwar noch keine Ahnung was, aber ich wusste, dass ich jetzt sofort damit anfangen will. Noch am gleichen Tag habe ich angefangen mich in das Thema Persönlichkeitsentwicklung rein zu lesen. Ich habe nach Möglichkeiten gesucht, wie ich zukünftig mal mein Geld verdienen möchte. Ich habe mir ein Notizbuch zugelegt & alle Tipps aus Büchern, Blogs, Webinaren und Podcast, die mir wichtig vorkamen aufgeschrieben. Ich habe 2 Seiten darüber geschrieben, wie mein perfekter Tag aussehen würde.

Nach ein paar Monaten ist mir aufgefallen, dass ich etwas vergessen habe. Etwas, das meiner Meinung nach extrem wichtig für ein zufriedenes Leben ist.
Durch Zufall, bin ich auf einen Beitrag gestoßen, in dem es um persönliche Werte ging.
Sein Leben nach den eigenen Wertvorstellungen gestalten. Logisch… warum bin ich da nicht früher drauf gekommen? Aber halt,… Was sind überhaupt meine Werte?
Hätte mich jemand vor ein paar Wochen nach meinen Werten gefragt, hätte ich wahrscheinlich etwas doof aus der Wäsche geschaut und mit „keine Ahnung“ geantwortet.
Aber weißt du was? Heute kann ich endlich sagen, dass ich meine persönlichen Werte kenne und sogar schon damit begonnen nach ihnen zu leben.

Warum auch du deine Werte kennen solltest

Ich bin der Meinung, dass auch du deine Werte kennen solltest.
Warum?
Werte geben unserem Leben einen Sinn. Sie sind das, was wir als fundamental wichtig empfinden. Werte beeinflussen unser Verhalten, Denken und Empfinden.
Werte sind ein Teil unserer Persönlichkeit. Sie sind immer da, nur oft unbewusst. Es macht Sinn sich damit zu beschäftigen, um sich selbst besser zu verstehen und kennen zu lernen.

„Werte machen das Leben wertvoll“

Wenn du deine persönlichen Werte kennst, fallen dir auch höchstwahrscheinlich grundlegende Entscheidungen leichter. Die, bei denen es darum geht, wie du lebst.
Werte sind eine Art Rahmen für unser Leben. Wenn wir eine Entscheidung treffen, die in Einklang mit unseren Werten steht, kann die Entscheidung nicht wirklich falsch sein, oder? So haben wir zumindest berücksichtigt, was uns letztendlich das Wichtigste im Leben ist.

Seine eigenen Werte finden

Okay, schön und gut. Du fragst dich, woher du wissen sollst, was deine wichtigsten Werte sind?

Ich erzähle dir kurz, wie ich es gemacht habe: Im Internet findet man glücklicherweise jede Menge verschiedener Listen. Listen, die viele Werte beinhalten. Da, mir aber bei jeder Liste etwas gefehlt hat, habe ich mir eine eigene erstellt. Eine Liste mit Begriffen bzw. Werten, die mir schon auf den ersten Blick relevant für mich erschienen & Werten, von denen ich meine, dass sie generell für viele Menschen relevant sein könnten.
Voll motiviert habe ich angefangen Begriffe zu umkringeln. Bis ich festgestellt habe, dass ich mittlerweile schon beim 16. angekommen war… Zu viele? Ich finde, ja. Zumindest wollte ich mich auf 3-6 Werte festlegen, die wirklich wirklich wichtig für mich sind. „Hauptwerte“, sozusagen. Ich finde allerdings, dass es nicht falsch ist, sich zusätzlich noch ein paar „Nebenwerte“ zu markieren.
Ich muss zugeben, dass ich mehrere Tage damit beschäftigt war, bis ich mich auf meine persönlichen 6 Werte festgelegt habe.

Eine Werteliste mit 84 verschiedenen Werten.

Du möchtest auch deine persönlichen Werte finden?
Super, dann bleibe noch kurz da, bis ich dir von meinem Werteprojekt erzählt habe.
Falls du dann Lust hast dein eigenes Werteprojekt zu starten kannst du dir unten kostenlos meine Vorlagen holen :-)

Seine eigenen Werte leben

Nachdem ich meine Werte herausgefunden hatte, hab ich mich gefragt, wie ich das alles jetzt in mein Leben einbauen soll?!
Glücklicherweise habe ich zu diesem Zeitpunkt gerade das Hörbuch „The Happiness Project“ * Von Gretchen Rubin gehört.
Mir ist die Idee gekommen, dass ich doch so etwas Ähnliches mit meinen Werten machen könnte.

„Einen Wert kannst du nicht erreichen, du lebst ihn“

Also habe ich mir eine Vorlage erstellt. Für jeden Wert nehme ich mir einem Monat Zeit, in dem ich mich darauf konzentriere, meine Tage so zu gestalten, dass ich nach diesem Wert lebe.
Im Januar habe ich mit dem Wert „Energie“ gestartet. Ich habe mir verschiedene Vorsätze überlegt, wie z.B. Wochenziele setzen, mehr Sport, die 1-Minuten Regel, jeden Morgen eine kleine Runde Yoga und so weiter.
Alles Dinge, von denen ich mir erhoffe mehr Energie in meinen Alltag zu bekommen.
Und bis jetzt kann ich schon mal sagen: Es hat funktioniert! Nicht jeden Tag, nicht immer habe ich es geschafft alle Vorsätze einzuhalten, aber es wurde zum Ende des Monats immer ein bisschen besser.

Vorlage für dein eigenes Werteprojekt

Mein Werteprojekt geht bis Juni. Ich fokussiere mich jeden Monat auf einen neuen Wert. Am Ende des Monats entscheide ich welche Vorsätze für mich tatsächlich funktioniert haben und welche ich weiterhin beibehalten will.  Ich versuche auch nicht nach einem Monat den Wert einfach abzuhaken, sondern parallel weiter danach zu leben. Gegen Ende des Monats überlege ich mir außerdem neue Vorsätze für den nächsten Wert.
Mein Ziel ist es im Juli jeden einzelnen Wert irgendwie in mein Leben eingebaut zu haben.
Ich werde euch in den kommenden Blog Beiträgen auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Mein Werteprojekt –> dein Werteprojekt?

Du bist dir auch nicht sicher, was deine wichtigsten Werte sind? Du weißt nicht genau, wie du deinen Alltag unter Berücksichtigung deiner persönlichen Werte gestalten sollst?
Probiers´ doch mal mit deinem eigenen Werteprojekt :-)

Download Werteprojekt Vorlagen

Aber Achtung! Bevor du gleich loslegst, möchte ich dir noch eine Sache mit auf den Weg geben: Es geht hier um deine persönlichen Werte! Höre dazu in dich hinein! Es geht nicht um Werte, die in deinem Umfeld erwünscht sind (z.B. von deinen Eltern, deinen Lehrern, deiner Clique oder Anderen).

Falls du Probleme hast, deine Werte zu finden habe ich hier noch ein paar Fragen für dich, die dir hoffentlich dabei helfen:

  • In welchen Situationen bin ich richtig glücklich?
  • Wenn ich jetzt sofort einfach 3 Dinge in diesem Land verändern könnte, was wäre das?
  • Welche meiner bisherigen Leistungen hat mich besonders stolz gemacht?
  • Ohne was möchte ich nicht leben?
  • Als welche Person möchte ich, auch nach meinem Leben, bei Familie und Freunden im Gedächtnis bleiben?

Nehme dir so viel Zeit, wie du brauchst. Falls du Begriffe hinzufügen möchtest, mache das gerne. Oder erstelle dir eine eigene Liste, falls du mit meinen rausgesuchten Begriffen überhaupt nichts anfangen kannst.

Das wichtige ist nur, dass du am Ende 6 Werte umkringelt hast, bei denen du dir 100 % sicher bist, dass es deine wichtigsten Werte sind.

Du kannst dein persönliches Projekt so gestalten, wie es sich für dich richtig anfühlt. Wenn du dir für jeden Wert nur eine oder zwei Wochen Zeit nehmen möchtest, kannst du das natürlich machen.
Mir persönlich wäre es zu kurz, da ich zumindest jetzt im ersten Monat Anlaufschwierigkeiten hatte und es erst zur Halbzeit hin geschafft habe, wirklich alle Vorsätze mal zu testen.  Aber jeder tickt hier ja etwas anders ;-)

Lass mir gerne mal Feedback da.
Kennst du deine wichtigsten Werte schon? Wäre so ein Projekt auch was für dich? Hast du meine Vorlagen vielleicht sogar schon ausgefüllt? Ich würde mich sehr freuen, von dir zu hören.

Download Werteprojekt Vorlagen

(Links, die mit ‚*‘ gekennzeichnet sind, sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.)

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.